Audit

Im Zuge der Auditierung wird eine Bestandskontrolle und eine technische Dokumentation der gelieferten Geräte durchgeführt. Die technische Beschaffenheit jedes gebrauchten Hardwareproduktes wird in einem eigens für uns entwickelten Bestandsführungssystem für das Refurbishing erfasst und dokumentiert. In dieser Phase des Prozesses erhält jedes einzelne IT-Gerät eine eigene Seriennummer sowie einen speziellen Barcode. Innerhalb unseres Systems sind die Geräte nun rückverfolgbar und zeigen, welche einzelnen Komponenten und Zubehörteile zu welchem Gerät gehören. Außerdem ist ersichtlich, ob die Geräte nach dem Transport komplett mit allen Komponenten angekommen sind.
Die Prüfung beginnt mit einer ersten Sichtprüfung. Diese Prüfung ist auch eine Sicherheitsmaßnahme, um einen möglichen elektrischen Schlag durch das Gerät zu verhindern. Diese Sichtprüfung dient auch dazu, äußere Beschädigungen, fehlende Gehäuseteile, verschmutzte Lüftungsschlitze oder andere sicherheitsrelevante Mängel festzustellen. Anschließend wird die Schutzklasse des verwendeten IT-Geräts bestimmt. Im Rahmen der Gesamtinspektion eines jeden Gerätes führen wir Messungen an den berührbaren Teilen durch. Auch leitfähige Teile, die mit der Schutzerdung verbunden oder nicht verbunden sind, werden gemessen. Im Allgemeinen prüfen wir die Schutzerdung, den ordnungsgemäßen Zustand der Isolierung, den Schutzleiterwiderstand, den Schutzleiterstrom und den Berührungsstrom. Je nach Gerätetyp wird im nächsten Schritt die Funktionsfähigkeit weiterer Sicherheits- und Schutzmaßnahmen geprüft. Anschließend wird eine umfassende Funktions- und Leistungsprüfung durchgeführt. Dazu gehört auch eine Kontrolle der Beschriftung aller nicht mehr genutzten IT-Geräte. Jedes Detail, das bei der Sicherheitsüberprüfung jedes einzelnen Gerätes aufgedeckt wird, wird in einem technischen Prozess festgehalten und dokumentiert.

UNSER BEWERTUNGSSYSTEM

A

Geräte mit geringen Gebrauchsspuren und ohne nennenswerte Schönheitsfehler.

B

Geräte in gebrauchtem Zustand mit erkennbaren Kratzern und Gebrauchsspuren.

C

Geräte in mäßigem bis gebrauchtem Zustand mit sichtbaren Kratzern und Mängeln.

D

Defekte Geräte.

 

Genauer Audit

Für ein gesetzestreues und umweltfreundliches Unternehmen endet die Sorge um seine gebrauchten IT-Geräte nicht mit dem Transport des Eigentums. Aus Gründen der Datensicherheit und der Allgemeinen Datenschutzverordnung (GDPR) müssen Sie darüber informiert werden, ob ehemalige Kundeninformationen sowie andere sensible Informationen noch in Ihren Datenkomponenten zu finden sind. Um die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zu gewährleisten, benötigen Sie einen überzeugenden Nachweis, dass die gesamten Daten korrekt gelöscht wurden, bevor die Hardware an neue Nutzer weitergegeben wird. Altgeräte fallen nicht in die Hände von Recyclern, die ganze Regionen der Dritten Welt in Giftmülldeponien verwandeln.

Zertifizierter Prozess

Bei Notebook12 erfassen wir jede Seriennummer eines jeden Gerätes und versehen es mit einem eindeutigen ID-Code und Tracking-Tags. So ist der aktuelle Stand des Gerätes immer verfügbar und kann über die archivierte Dokumentation auch Jahre später noch nachvollzogen werden. Wir gewähren Einblicke in unsere Buchhaltung, um Ihre Aufträge jederzeit überprüfen zu können. Transparenz steht bei Notebook12 für eine Open-Book-Politik. Die Kosten-/Preiskalkulationen, sowie Hardwaretypen, deren Kosten, anvisierter Kundenkreis, sind ebenfalls leicht zugänglich. Mit Notebook12 an Ihrer Seite können Sie sich darauf verlassen, dass die geltenden Gesetze zur Datensicherheit für Ihr Unternehmen eingehalten werden. Gebrauchte Hardware wird stets mit großer Sorgfalt behandelt und für eine spätere Verwertung aufbereitet. Mit Notebook12 behalten Sie immer die Kosten/Preis/Nutzen-Bilanz im Blick.